Anti-Rassismus-AG Die Anti-Rassismus-AG an der Europaschule SZ SII Utbremen

Die Europaschule Schulzentrum SII Utbremen trägt seit 2010 das Zertifikat „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ und setzt sich mit langfristigen Projekten und Initiativen aktiv gegen jede Form der Diskriminierung und Fremdenfeindlichkeit ein.

Der Titel ist kein Preis und keine Auszeichnung für bereits geleistete Arbeit, sondern eine Selbstverpflichtung für die Gegenwart und die Zukunft. Eine Schule, die den Titel trägt, ist Teil eines Netzwerkes, das sagt: Wir übernehmen Verantwortung für das Klima an unserer Schule und unser Umfeld.

An der Europaschule Utbremen befinden sich Schülerinnen und Schüler aus über 30 Nationen, die alle eine zukunftsorientierte Berufsausbildung absolvieren und darüber hinaus die attraktive Möglichkeit haben – entweder additiv oder integrativ – die Fachhochschulreife oder das Abitur zu erwerben. Sowohl für die Berufsausübung als auch für ein Studium sind in einer globalisierten Welt interkulturelle Kompetenzen zunehmend von Bedeutung. Ein Bestandteil hierfür ist, dass die Schüler gelernt haben, sich aktiv gegen Rassismus und andere Formen der Diskriminierung einzusetzen.

Deshalb wollen wir das Klima an unserer Schule aktiv mitgestalten, indem wir uns bewusst gegen jede Form von Diskriminierung, Mobbing und Gewalt wenden. Den Titel haben wir erworben, weil unsere Schule folgende Voraussetzungen erfüllt: Mindestens 70 Prozent aller Menschen, die in unserer Schule lernen und arbeiten (Schüler*innen, Lehrer*innen und technisches Personal) verpflichten sich mit ihrer Unterschrift, sich künftig gegen jede Form von Diskriminierung an ihrer Schule aktiv einzusetzen, bei Konflikten einzugreifen und regelmäßig Projekttage zum Thema durchzuführen.

Wer sich zu den Zielen einer Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage bekennt, unterschreibt folgende Selbstverpflichtung:

1. Ich werde mich dafür einsetzen, dass es zu einer zentralen Aufgabe meiner Schule wird, nachhaltige und langfristige Projekte, Aktivitäten und Initiativen zu entwickeln, um Diskriminierungen, insbesondere Rassismus, zu überwinden.

2. Wenn an meiner Schule Gewalt geschieht, diskriminierende Äußerungen fallen oder diskriminierende Handlungen ausgeübt werden, wende ich mich dagegen und setze mich dafür ein, dass wir in einer offenen Auseinandersetzung mit diesem Problem gemeinsam Wege finden, zukünftig einander zu achten.

3. Ich setze mich dafür ein, dass an meiner Schule einmal pro Jahr ein Projekt zum Thema Diskriminierungen durchgeführt wird, um langfristig gegen jegliche Form von Diskriminierung, insbesondere Rassismus, vorzugehen.

Dabei nutzen die Menschen, die an unserer Schule lernen und arbeiten jedes Jahr gezielt den Anti-Rassismus-Tag, um sich mit ihren großen Aktionen am “Internationalen Tag zur Überwindung von Rassendiskriminierung” der Vereinten Nationen (21. März) zu beteiligen. Die Anti-Rassismus-AG unserer Schule leistet dazu einen unschätzbaren Beitrag.

Um mehr über die Geschichte und Gegenwart des Anti-Rassismus-Tages zu erfahren, bietet sich folgender Link an:

https://de.wikipedia.org/wiki/Internationale_Wochen_gegen_Rassismus

Wer mehr über die Aktivitäten der Europaschule SZ SII Utbremen erfahren möchte, liest hier weiter…es lohnt sich!

1. Anti-Rassismus-Tag

Die Initiatoren des Projektes SOR-SMC (Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage) an der Europaschule Utbremen, Hendrik Benz und Timo Luttmann, Schüler der Fachoberschulklasse I 10 (Informatik), nutzten den ersten Anti-Rassismus-Tag, um sämtliche Schulangehörigen über das Projekt zu informieren. Neben einigen kleinen Showeinlagen, Musik gegen ´Rechts´ und der Vorstellung unseres Paten Philipp Bargfrede vom ruhmreichen SV Werder Bremen, hielt Andrea Müller einen interaktiven Vortrag zum Thema „Gruppenbezogene...

2. Anti-Rassismus-Tag

Den Mittelpunkt des Tages bildete eine antirassistische Installation, der „Tunnel“! Kleine Videoinstallationen im „Tunnel“ sollten Rassismus erfahrbar machen und ca. 800 Schülerinnen und Schüler stellten sich dieser Herausforderung. Danach hatten die Teilnehmer und Teilnehmerinnen Gelegenheit, sich in mehreren von der Anti-rassismus-AG gestalteten Räumen mit Rassismus in unterschiedlichsten Formen auseinanderzusetzen. Abgerundet wurde der Tag durch den Lehrer und Autor Michael Jentzsch, der eine hinreißende Performance bei der Lesung aus seinem Buch...

3. Anti-Rassismus-Tag

Für den diesjährigen Anti-Rassismus-Tag haben sich die Schülerinnen und Schüler der Anti-Rassismus-AG unserer Europaschule etwas ganz Besonderes ausgedacht: Unter dem Motto „IRRWEGE“ testen sie ihre Mitschüler in einem 200 Meter langen Labyrinth auf Vorurteile, Rassismus und Homophobie. Nach der Konfrontation mit den eigenen Vorurteilen warten am Ende des Labyrinths diverse Ausstellungen und Filme auf die Schülerinnen und Schüler zum Thema Alltagsrassismus, Gewalt und Diskriminierung. Darüber hinaus stellten Kira Petrov und Arwid Knippenberg...

4. Anti-Rassismus-Tag

Schüler der Europaschule Schulzentrum SII Utbremen lassen am Anti-Rassismus-Tag eine riesige Fotowand mit über 1000 Portraits ihrer Mitschüler entstehen. Das Motto: Wir machen uns ein Bild – Viele Kulturen, eine Schule.   Für den diesjährigen Anti-Rassismus-Tag haben sich die Schülerinnen und Schüler der Anti-Rassismus-AG der Europaschule Schulzentrum SII Utbremen wieder etwas Besonderes ausgedacht: Die Entstehung einer riesigen Fotowand mit über 1000 Schülerportraits. An der Europaschule befinden sich Schüler aus über...

5. Anti-Rassismus-Tag

Schüler der Klasse BOW13B von der Europaschule Schulzentrum SII Utbremen laden am 03.03.2014 zu einer feierlichen Verlegung von zwei Stolpersteinen ein. Der Künstler Gunter Demnig verlegt die beiden Steine um 11:00 in der Straße Am Wall 164. Diese werden zu Ehren von Bianca Martens und Dr. Friedrich Martens verlegt, welche an dieser Stelle bis zum Jahr 1944 gelebt und gearbeitet haben, bis sie Opfer nationalsozialistischen Terrors wurden.   Für den diesjährigen Anti-Rassismus-Tag am 17. März 2014 haben sich die Schülerinnen und Schüler der...

6. Anti-Rassismus-Tag

Die afrodeutsche Filmemacherin Mo Asumang besucht am diesjährigen Anti-Rassismus-Tag Schülerinnen und Schüler der Europaschule Schulzentrum SII Utbremen. Mit im Gepäck: Ihre Arte-Doku „Die Arier“, die sie den Schülern zeigen will. Als Tochter einer deutschen Mutter und eines ghanaischen Vaters keine einfachen Dreharbeiten, denn sie trifft auf viele Menschen, die sie aufgrund ihrer Hautfarbe hassen. Doch die NPD-Vertreter und Ku-Klux-Klan-Anhänger entlarven sich durch ihren Auftritt selbst… Nach dem Film können die Schülerinnen und...

7. Anti-Rassismus-Tag

Schüler sprechen mit einem Überlebenden der Möllner Brandanschläge von 1992 und erleben die Ausstellung  „Neofaschismus in Deutschland“ 1992 legen Neonazis in Mölln einen Brand im Haus der türkischstämmigen Familie Arslan. Der siebenjährige Ibrahim überlebt den Brandanschlag - seine Schwester, seine Oma und seine Cousine sterben. Der Film „Nach dem Brand“, der am diesjährigen Anti-Rassismus-Tag an der Europaschule Schulzentrum Utbremen gezeigt wird, begleitet die Familie Arslan bei dem Versuch, mit der Trauer und...

8. Anti-Rassismus-Tag

Am Anti-Rassismus-Tag werden Geflüchtete und Nicht-geflüchtete ihr Tanzprojekt „HOME, SWEET HOME?!“ präsentieren! Die Idee: Schüler_innen aus einzelnen Geflüchtetenklassen an der Europaschule SZ SII Utbremen verbringen mit Tanz und in körperlicher Bewegung gemeinsam mit Schüler_innen des Bildungsganges „Fremdsprachenassistent_innen“ Zeit, arbeiten gemeinsam an einen Projekt, das vor allem mit dem körperlichen Ausdruck als „gemeinsamer Sprache“ arbeitet. Die zentralen Fragen des Tanzprojektes: Wie ist es, Heimat zu...