Dualer Ausbildungsgang mit Berufsabschluss Fachangestellte/r für Medien- und Informationsdienste

Fachangestellte für Medien- und Informationsdienste sind im öffentlichen Dienst und in der Privatwirtschaft tätig, z.B. bei

  • Medien- und Pressearchiven,
  • Rundfunk und Fernsehen,
  • Wirtschafts-, Stadt- und Staatsarchiven,
  • Öffentlichen und Wissenschaftlichen Bibliotheken,
  • Unternehmensbibliotheken,
  • Informations- und Dokumentationsstellen,
  • Fachinformationsdiensten,
  • Informationsvermittlern,
  • Datenbankanbietern,
  • Bildagenturen und Bildagenturen,
  • Medizinischen Dokumentationseinrichtungen.

Zu den Hauptaufgaben gehören das Beschaffen, Erschließen, Vermitteln und Bereitstellen von Medien, Informationen und Daten sowie die Beratung und Betreuung von Kunden und Benutzern.

Aufbau der Ausbildung

Die Ausbildung erfolgt in einer der fünf Fachrichtungen. Praktika in anderen Fachrichtungen sind zwingend erforderlich. Folgende Fachrichtungen sind zur Zeit in das Berufsbild integriert:

  • Archiv
  • Bildagentur
  • Bibliothek (ÖB/WB)
  • Information und Dokumentation
  • Medizinische Dokumentation

Die Ausbildung findet an den Lernorten Betrieb und Berufsschule statt.

wert

wert

wert